Seychellen - "Inselhopping" Teil 1

Main Blog image: 

Zwei Wochen Seychellen, ein großer Traum ist in Erfüllung gegangen, und es war noch schöner als erwartet! Hier ist Teil 1 meiner Rundreise:

Anreise:
Die Seychellen bestehen aus mehreren wunderschönen Inseln, wobei die Insel Mahé die Hauptinsel ist und somit alle internationalen Flüge in der Regel dort ankommen. Von hier gelangt ihr entweder mit dem Boot oder mit einem kleinen Flugzeug zu den weiteren größeren Inseln wie Praslin und La Dique. Der Flug nach Praslin ist einmalig und wenn man sich erst einmal überwunden hat in ein so kleines Flugzeug zu steigen, kann man einerseits den Piloten bei der Arbeit zusehen und andererseits den tollen Ausblick auf die schönen Strände und Buchten genießen. Die Flugzeit zwischen Mahé und Praslin beträgt ca. 15 Minuten und ist somit deutlich schneller und bei hohem Wellengang auch deutlich komfortabler als die Verbindung mit dem Speedboot.

Mahé und Cerf Island:
Die Hauptinsel Mahé hat eine gut ausgebaute Infrastruktur. Taxis, Linienbusse oder Mietwagenstationen sind am Flughafen gut zu finden. Um die Insel Mahé zu erkunden, empfehle ich euch einen Mietwagen, da das Verkehrsaufkommen überschaubar ist und man hier gut und sicher fahren kann. Informiert euch zuvor welche Strände frei zugänglich sind, da es im Süden auch mehre Privatstrände gibt, die zu den angesiedelten Hotels gehören. Uns hat es je nach Stimmung(Trubel / Ruhe), am Strand Grand Anse, Pointe au Sel oder dem bekannten Beau Vallon sehr gut gefallen.

In der Hauptstadt Viktoria, die als kleinste Hauptstadt der Welt gilt, kann man in ein wenig bummeln. Direkt im Zentrum wartet ein schöner kleiner Markt mit heimischen Früchten, Kleidung und Souvenirs. Es ist hier zwar alles recht überschaubar, aber es herrscht hier eine schöne Stimmung. Probiert unbedingt ein paar frische Früchte vom Markt. Diese schmecken deutlich intensiver als zu Hause.

Ich empfehle euch noch einen kleinen Abstecher nach Cerf Island zu machen. Die im Norden gelegende Insel ist so klein, dass es keine Wege und Straßen gibt. Man bewegt sich hier nur am Strand entlang. Von Mahé(Eden Island) dauert die Überfahrt etwa 5 Minuten. Es gibt hier zunächst zwar nicht viel zu sehen und auch die Naturstrände sind meist voller Algen. Mit einem Kayak und Schnorchelausrüstung ausgestattet, wendet sich jedoch das Blatt: Fahrt entlang der Riffkante Richtung Südosten zur Ile Cachee und lasst euch von den Fischschwärmen begeistern die plötzlich unter euch auftauchen oder haltet im niedrigeren Wasser Ausschau nach Stachelrochen. Wir hatten hier einen tollen fischreichen Tag. 

Kempinski Seychelles Resort 
>>booking.com und >>TripAdvisor

Übernachtet habe ich im Kempinski Seychelles Resort. Man soll sich schließlich auch mal etwas gönnen...;). Nach langen Recherchen kann ich euch aber auch sagen, dass es in dieser Hotelkategorie das beste Preis-Leistungsverhältnis auf Mahé bietet und sein Geld absolut wert ist. Es ist ein wunderschönes Resort direkt am Meer, mit exzellentem Service und den besten Hotelbetten auf denen wir je übernachtet haben. Wir hatten ein Zimmer mit Blick auf die tropische Natur und waren vollends zufrieden. Alle Zimmer verfügen über einen zusätzlichen Sitzbereich mit Terrasse und einem tollen Entertainmentprogramm für regnerische Tage.
Die meiste Zeit haben wir aber am Strand verbracht. Hier bleiben keine Wünsche offen: Geht zum Beispiel am langen Privatstrand seelenruhig spazieren, schwimmen oder schnorcheln, unternehmt eine geführte Bergwanderung oder schnappt euch ein Buch und genießt die Idylle und den Ausblick auf das traumhafte Meer.
Beim Schnorcheln am Hausriff sieht man einige kleine Fische, jedoch ist dies auf Dauer eher für Anfänger interessant. Es werden aber zusätzlich noch Schnorchelausflüge angeboten, bei denen sich das Spektrum deutlich erweitert und man mit etwas Glück auch ein paar Riffhaie sehen kann.

Am Abend stehen euch drei verschiedene Restaurants zur Verfügung: Das elegante à la carte Resturant "L´ Indochine", das "Windsong Beach Restaurant" oder das Buffetrestaurant "Café Lazare". Geschmeckt hat es in allen Bereichen sehr gut. Das L`Indochine hat seinen Preis und ist für einen besonderen und schicken Abend hervorragend geeignet. Uns hat es aber im Windsong Beach Restaurant noch besser gefallen. Man bestellt hier auch á la carte, sitzt aber direkt am Strand und es ist etwas legerer. Hier war es aufgrund der zahlreichen Kerzen und dem Meeresrauschen im Hintergrund, stets sehr romantisch. Urlaubsfeeling pur.

Für mich ist das Kempinski Seychelles Resort absolut empfehlenswert und ich freue uns schon eines Tages wieder zu kommen.

Philip

Weitere Hotels auf den Seychellen:

1. MAIA Luxury Resort & Spa: (Mahé) >>booking.com und >>TripAdvisor

2. Four Seasons Resort Seychelles: (Mahé) >>booking.com und >>TripAdvisor

3. Banyan Tree Hotel: (Mahé) >>booking.com und >>TripAdvisor

4. Six Senses Zil Pasyon: (Felicité) >>booking.com und >>TripAdvisor

5. North Island Seychelles: (North Island) >>TripAdvisor

 

 
 
kommentare (0)
Instagram

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen , ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 19 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.